DWT – Damen Wäsche Träger


DWT steht für Damenwäscheträger und bezeichnet (zumeist heterosexuelle) Männer, die gerne typisch weibliche Wäsche tragen. Typisch weibliche sind Slips, BHs, Strümpfe, Strapse oder Korsetts. Durch das Tragen weiblicher Unterwäsche steigert der DWT seine sexuelle Lust. Für ihn ist es erregend die Wäsche einer Frau zu tragen und sie auf seiner Haut zu spüren.

Ein DWT gehört zu den sogenannten Crossdressern, also einer Person, die gerne die Kleidung des anderen Geschlechts trägt. Ein DWT gehört allerdings nicht unbedingt zu den Transvestiten, denn in der Regel fühlen sie sich als vollwertigen Mann, der einfach gerne Frauenwäsche trägt, sich aber nicht als Frau im Körper eines Mannes fühlt. Ihm geht es um das gute und erregende Gefühl, die Unterwäsche des anderen Geschlechts zu tragen und zu spüren.

DWT – Damen Wäsche Träger

In der Gesellschaft werden DWTs verspottet, weshalb DWTs ihren Fetisch meistens heimlich ausleben. Durchaus üblich ist aber das Tragen von Frauenwäsche unter der alltäglichen Kleidung, denn hier fallen Slips, Strümpfe Nylons oder ähnliches einfach nicht auf. Dieses heimliche Tragen kann durchaus einen zusätzlichen Reizt für den DWT darstellen. So ist es kaum verwunderlich, dass das heimliche Tragen von Damenwäsche besonders in den höheren Regionen der Arbeitswelt beliebt ist. Besonders bei Bankern und Managern finden sich (Studien zufolge) besonders viele DWTs.

Im BDSM findet das Tragen von Damenwäsche unter Zwang Anwendung bei der Feminisierung durch eine Femdom. Dabei wird der DWT nach und nach vollständig, meist sehr nuttig aussehende, Frauenkleider gesteckt. Er nimmt immer die untergeordnete Rolle ein und muss sich den Weisungen des Tops fügen.

Eine Gefahr beim Tragen von Wäsche des anderen Geschlechts besteht an sich nicht. Für Männer kann es nur besonders ungewohnt sein, wenn sie mal hohe Schuhe mit sehr kleinen Absätzen tragen. Der Gang auf diesen erfordert einiges an Übung.

Contact Info

Andreas Kolarik

Phone :

Email : info@bdsmlexikon.de