Nackthaltung


Nackhaltung ist ein beliebtes Mittel des Tops um seinen Bottom zu erniedrigen. Dieser wird entsprechend nackt gehalten, als Sklave und/oder Lustobjekt.

Die Beweggründe für eine gelebte Nackthaltung sind unterschiedlich. Sicherlich ist es in erster Linie der Wille des Tops, der zur Nackheit des Bottoms führt. Dieser zeigt seinem Bottom auf diese Art, wer die Hosen an hat. Außerdem sind so die Genitalien frei zugänglich für allerlei Spielarten. Dies können wohlwollende Streicheleinheiten sein, aber auch Behandlungen mit der Peitsche, Flogger oder Spanking. Aber auch für alle anderen sexuellen Handlungen ist der Bottom so zugänglich.

Gerne wird der Bottom auch als Lebendmöbel benutzt. Dies wird besonders gerne von Femdoms praktiziert, die ihrem Fußdiener auferlegen, sich als Möbel für ihre Füße zu positionieren. Meist dienen die Fußdiener zur einfachen Ablage für die Füße. Es kommt aber auch vor, dass die Fußfetischistin ihren Sklaven als Fußmatte oder -abtreter nutzt.

Nackthaltung

Oft besteht eine Vereinbarung zwischen Bottom und Top, welche besagt, dass der Bottom für größtmögliche Nacktheit zu sorgen hat. Desweiteren kann in einer solchen Vereinbarnug festgehalten sein, welche Stellungen, Toys oder Dienstleistungen der Bottom nackt zu erbringen hat. Häufig ist die z.B. Nackputzen.

Nackthaltung wird oft auch verbunden mit Vorführung des Bottoms. Manche Tops gehen sogar mit ihren Subs spazieren oder lassen sie Aufgaben erledigen in der Öffentlichkeit. Dies führt jedoch oft zu heftigen Reaktionen von nicht eingeweihten. Besonders bei vorgeführten Sklaven sieht jeder sofort, wenn der Sklave Fehler gemacht hat. Alle Spuren von Bestrafungen sind sichtbar und erhöhen so deutlich das Schamgefühl des Betroffenen.

Gelegentlich ist es aber auch der „Wille“ des Bottoms, der in der Nackhaltung endet. Dem Bottom ist es dann besonders wichtig, für seinen Top frei zugänglich zu sein. Er möchte dem Top beweisen, wie viel er ihm bedeutet und was er bereit ist für ihn zu tun.

Risiken und Nebenwirkungen der Nackthaltung

Generell sollte Nackthaltung nur an Orten durchgeführt werden, an denen es erlaubt ist. In der Öffentlichkeit kann es entsprechend heftige Reaktionen darauf geben, bis hin zu teuren Konsequenzen durch Erregung öffentlichen Ärgernisses. In den eigenen Räumen oder anderen Gebäuden sollte einfach darauf geachtet werden, dass die Temperaturen für die Haltung eines nackten Bottoms geeignet sind.

Contact Info

Andreas Kolarik

Phone :

Email : info@bdsmlexikon.de